The Myth of Achievement Tests

Author: James J. Heckman
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 9780226100128
Release Date: 2014-01-14
Genre: Business & Economics

Achievement tests play an important role in modern societies. They are used to evaluate schools, to assign students to tracks within schools, and to identify weaknesses in student knowledge. The GED is an achievement test used to grant the status of high school graduate to anyone who passes it. GED recipients currently account for 12 percent of all high school credentials issued each year in the United States. But do achievement tests predict success in life? The Myth of Achievement Tests shows that achievement tests like the GED fail to measure important life skills. James J. Heckman, John Eric Humphries, Tim Kautz, and a group of scholars offer an in-depth exploration of how the GED came to be used throughout the United States and why our reliance on it is dangerous. Drawing on decades of research, the authors show that, while GED recipients score as well on achievement tests as high school graduates who do not enroll in college, high school graduates vastly outperform GED recipients in terms of their earnings, employment opportunities, educational attainment, and health. The authors show that the differences in success between GED recipients and high school graduates are driven by character skills. Achievement tests like the GED do not adequately capture character skills like conscientiousness, perseverance, sociability, and curiosity. These skills are important in predicting a variety of life outcomes. They can be measured, and they can be taught. Using the GED as a case study, the authors explore what achievement tests miss and show the dangers of an educational system based on them. They call for a return to an emphasis on character in our schools, our systems of accountability, and our national dialogue. Contributors Eric Grodsky, University of Wisconsin–Madison Andrew Halpern-Manners, Indiana University Bloomington Paul A. LaFontaine, Federal Communications Commission Janice H. Laurence, Temple University Lois M. Quinn, University of Wisconsin–Milwaukee Pedro L. Rodríguez, Institute of Advanced Studies in Administration John Robert Warren, University of Minnesota, Twin Cities

Tief wie der Ozean

Author: Jacquelyn Mitchard
Publisher:
ISBN: 3809024139
Release Date: 1997
Genre: Chicago (Ill.)

Die 5-köpfige Familie Cappadora in Madison/Wisconsin gerät eines Tages in einen Alptraum. Der 3jährige Ben wird in Chicago aus einer Hotelhalle entführt. Nach 9 Jahren wird der Junge gefunden, doch das bedeutet noch lange kein Happy End.

Die Leute von Privilege Hill

Author: Jane Gardam
Publisher: Hanser Berlin
ISBN: 9783446259003
Release Date: 2017-09-25
Genre: Fiction

Dass Jane Gardam hinreißende Romane schreibt, ist bekannt. Nun ist ein weiterer Schatz zu heben: Gardams Erzählungen, für die sie berühmt ist und mit Alice Munro und Katherine Mansfield verglichen wird. Hetty, die Familienmutter, die bei der Begegnung mit ihrem ehemaligen Liebhaber in einen somnambulen Zustand gerät. Annie, die Schriftstellerin, die sich gegen Neugier und Gier entscheidet und ein Geheimnis dem Meer übergibt. Der verstummte chinesische Junge, der in England einen vom Himmel gestürzten Schwan rettet und plötzlich zur Sprache zurückfindet. Sie alle berühren uns und entwickeln ein Eigenleben, das über die Geschichten hinausgeht – in jeder dieser Erzählungen steckt die Verheißung eines Romans.

Insel der Wikinger

Author: Mary Pope Osborne
Publisher:
ISBN: 3785546203
Release Date: 2003-01
Genre: Magic

Die erfolgreiche amerikanische Kinderbuchautorin schildert im neuen Band der Reihe 'Das magische Baumhaus' (zuletzt 'Im Schatten des Vulkans' und 'Im Land der Drachen', beide ID 34/02) eine magische Reise des 8jährigen Philipp und seiner 7jährigen Schwester aus den heutigen USA in ein mittelalterliches Kloster in Irland. Die Mönche schreiben u.a. alte irische Sagen auf, von denen die Kinder einen Band mitnehmen und so retten. Nur knapp entkommen die beiden einem Überfall von Wikingerschiffen. Die Geschichte ist mäßig spannend, da der gute Ausgang durch die magische Kräfte der Kinder von Anfang an sicher ist. Der geschichtliche Wissensgewinn ist sehr bescheiden, die Leser weder viel über die mittelalterliche klösterliche Kultur Irlands noch über die Wikinger erfahren und auch dies sind fast ausschließlich recht banale Allgemeinplätze (Das Mittelalter war "dunkel", die Klöster bewahrten die Kultur, die Wikinger waren gefährlich usw.). Die recht klobig wirkenden SchwarzWeißZeichnungen überzeugen ebenfalls nicht. Insgesamt ein überflüssiger Band, dessen Anschaffung nicht empfohlen werden kann. . Philipp und seine Schwester reisen mithilfe des magischen Baumhauses in ein mittelalterliches irisches Kloster, das von Wikingern bedroht wird. Ab 8.

Drachenblut

Author: Jane Yolen
Publisher:
ISBN: 3407786247
Release Date: 2004
Genre: Dragons

Einen Kampfdrachen aufzuziehen und zu trainieren ist Jakkins großer Traum. Jakkin ist fünfzehn und unfreier Knecht auf Master Sarkhans Drachenfarm. Hätte er nur einen Kampfdrachen! Mit dem Geld, das Jakkin bei den Drachenkämpfen gewinnt, könnte er sich von Master Sarkhan freikaufen. Deshalb stiehlt er einen kleinen Drachen und zieht ihn heimlich in der Wüste auf. Doch Master Sarkhan schöpft Verdacht ... "'Drachenblut' ist fesselnd und originell - der ideale Einstieg in die Welt von Fiction und Fantasy." hörzu

Wovon Mama niemals spricht

Author: Babette Cole
Publisher:
ISBN: 3806749949
Release Date: 2003
Genre: Children's questions and answers

Die Geheimnisse der Erwachsenen (u.a. das Abschliessen der Schlafzimmertür, die Existenz des Bauchnabels, Zähne im Wasserglas) werden in lustigen Bildern frech und witzig aufgedeckt. Ab 5.

Befreit

Author: Tara Westover
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 9783462316681
Release Date: 2018-09-07
Genre: Biography & Autobiography

Von den Bergen Idahos nach Cambridge – der unwahrscheinliche »Bildungsweg« der Tara Westover. Tara Westover ist 17 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Schulklasse betritt. Zehn Jahre später kann sie eine beeindruckende akademische Laufbahn vorweisen. Aufgewachsen im ländlichen Amerika, befreit sie sich aus einer ärmlichen, archaischen und von Paranoia und Gewalt geprägten Welt durch – Bildung, durch die Aneignung von Wissen, das ihr so lange vorenthalten worden war. Die Berge Idahos sind Taras Heimat, sie lebt als Kind im Einklang mit der grandiosen Natur, mit dem Wechsel der Jahreszeiten – und mit den Gesetzen, die ihr Vater aufstellt. Er ist ein fundamentalistischer Mormone, vom baldigen Ende der Welt überzeugt und voller Misstrauen gegenüber dem Staat, von dem er sich verfolgt sieht. Tara und ihre Geschwister gehen nicht zur Schule, sie haben keine Geburtsurkunden, und ein Arzt wird selbst bei fürchterlichsten Verletzungen nicht gerufen. Und die kommen häufig vor, denn die Kinder müssen bei der schweren Arbeit auf Vaters Schrottplatz helfen, um über die Runden zu kommen. Taras Mutter, die einzige Hebamme in der Gegend, heilt die Wunden mit ihren Kräutern. Nichts ist dieser Welt ferner als Bildung. Und doch findet Tara die Kraft, sich auf die Aufnahmeprüfung fürs College vorzubereiten, auch wenn sie quasi bei null anfangen muss ... Wie Tara Westover sich aus dieser Welt befreit, überhaupt erst einmal ein Bewusstsein von sich selbst entwickelt, um den schmerzhaften Abnabelungsprozess von ihrer Familie bewältigen zu können, das beschreibt sie in diesem ergreifenden und wunderbar poetischen Buch. » Befreit wirft ein Licht auf einen Teil unseres Landes, den wir zu oft übersehen. Tara Westovers eindringliche Erzählung — davon, einen Platz für sich selbst in der Welt zu finden, ohne die Verbindung zu ihrer Familie und ihrer geliebten Heimat zu verlieren — verdient es, weithin gelesen zu werden.« J.D. Vance Autor der »Hillbilly-Elegie«