Handbuch Transformationsforschung

Author: Raj Kollmorgen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658053482
Release Date: 2014-10-30
Genre: Political Science

Transformation als nicht-evolutorischer gesellschaftlicher Wandel ist ein historisches Phänomen der Moderne. Gegenstand des Handbuchs sind Felder, Theorien und Methoden der sozialwissenschaftlichen Transformationsforschung. Am Anfang stehen die drei großen Paradigmen der Transformationsforschung: System, Institutionen und Akteure. Es folgen prominente Forschungsansätze unter anderem aus der Modernisierungstheorie, dem Strukturalismus, dem Historischen Institutionalismus, der Entwicklungsökonomik und der Politischen Ökonomie. Ein weiterer Teil ist den Methoden gewidmet. Quantitativ-statistische Verfahren werden hier ebenso vorgestellt wie makro-qualitative Methoden, Methoden aus der Ethnographie, den Wirtschaftswissenschaften und der Diskursanalyse. Nach einem Überblick über die wichtigsten historischen Wellen gesellschaftlicher Transformationen folgt ein Blick auf Sphären der Transformation wie Recht, Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Mehr als vierzig kürzere Stichworte von A wie Autokratieförderung bis W wie Wohlfahrtsregime vertiefen einzelne transformatorische Grundprobleme. Dieses Handbuch integriert politikwissenschaftliche, soziologische und wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven. Daneben finden rechts- und kulturwissenschaftliche Zugänge Berücksichtigung.

Kultur Theorien der Gegenwart

Author: Stephan Moebius
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531920566
Release Date: 2010-11-01
Genre: Social Science

Die Herausgeber Stephan Moebius und Dirk Quadflieg bieten in Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren einen systematischen und – in seiner angelegten Breite – erstmaligen Überblick über aktuelle kultursoziologische und -wissenschaftliche Theorien. Die gegenwärtig wichtigsten Kulturtheorien werden nach dem Kriterium ihrer interdisziplinären Relevanz für die zeitgenössischen Diskurse in der Soziologie, den Kulturwissenschaften, der politischen Philosophie sowie den Sprach- und Literaturwissenschaften einheitlich und verständlich vorgestellt. Der Band richtet sich in erster Linie an Studierende und Lehrende der angegebenen Fachrichtungen und dient als ein hilfreiches Nachschlagewerk im immer unübersichtlicher werdenden Diskurs zwischen den Disziplinen.

Demokratiemessung

Author: Hans-Joachim Lauth
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783322895905
Release Date: 2013-12-14
Genre: Social Science

Der Bedarf an der Demokratiemessung ist in der vergleichenden Politikwissenschaft in den letzten Jahren merklich gestiegen. Doch zugleich wurde in vielen demokratietheoretischen Debatten der Aspekt der Operationalisierung der vorgeschlagenen Demokratiemodelle zu stark vernachlässigt. Weder wurde stets eine empirische Überprüfung angestrebt, noch konnte die allgemeine Frage: "Wie demokratisch ist ein bestimmtes politisches System?" angemessen behandelt werden. Die rasch wachsende Zahl von verschiedenen Konzepten zur Demokratiemessung bedarf ihrerseits einer tieferen theoretischen und methodischen Reflexion: Welches Demokratieverständnis wird zugrunde gelegt; wie erfolgt die Operationalisierung und Messung; welches sind die empirischen Befunde und wie valide sind die Ergebnisse? Die Beiträge dieses Bandes möchten diese Fragen beantworten und präsentieren darüber hinaus eigene Vorschläge zu einer differenzierenden Weiterentwicklung der Demokratiemessung.

Religi ser Pluralismus im Fokus quantitativer Religionsforschung

Author: Detlef Pollack
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9783531186962
Release Date: 2012-03-16
Genre: Social Science

Die religiöse Vielfalt hat in Europa in den letzten Jahren stark zugenommen. Dazu haben nicht nur Prozesse der Pluralisierung innerhalb des Christentums sowie das zunehmende Interesse an Formen alternativer New-Age Spiritualität beigetragen. Bunter geworden ist das religiöse Spektrum vor allem durch die Zuwanderung von Menschen mit nichtchristlicher Identität aus allen Teilen der Welt. Die leitenden Fragen dieses Bandes lauten: – Was ist religiöser Pluralismus und wie lässt er sich sozialwissenschaftlich erfassen? – Unter welchen sozialen und politisch-rechtlichen Bedingungen ist die Emergenz religiösen Pluralismus wahrscheinlich? – Worin bestehen die sozialen Folgen religiösen Pluralismus in der Zivilgesellschaft und auf dem religiösen Feld? – Wie wird gesellschaftlich mit Phänomenen religiöser Pluralität umgegangen? Zur Beantwortung dieser Fragen bedienen sich die Beiträge des Bandes der Methoden der quantitativen Sozialforschung.

Die globale Konfiguration politischer Kulturen

Author: Sophia Schubert
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658002510
Release Date: 2012-10-06
Genre: Social Science

Lässt sich das globale Muster politisch folgenreicher Kultur/en eher als Einheit, Vielfalt oder Hybridität beschreiben? Diese Frage befeuert die soziologische Debatte um kulturelle Globalisierung, Kulturkreise und global mélange ebenso wie die politiktheoretische Universalismus-Relativismus-Kontroverse. Sophia Schubert etabliert zu deren konzeptuell präziser und systematischer empirischer Bearbeitung ein eigener Forschungsstrang im Paradigma der politischen Kultur : die ‚Diversitätsforschung’. Der zentrale Befund der Analysen lautet, dass derzeit keine der drei theoretischen Positionen (Einheit, Diversität, Hybridität) alleine zur Interpretation der globalen Konfiguration politischer Kulturen ausreicht. Sie sind komplementär. ​

Stre und Freiheit

Author: Peter Sloterdijk
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 9783518769904
Release Date: 2015-09-06
Genre: Philosophy

Wie sind individuelle Freiheit und Gemeinwohl heute miteinander vereinbar? Um dieses akute und aktuelle Thema zu durchleuchten, skizziert Peter Sloterdijk in seinem Vortrag die Entstehung und Entwicklung von Freiheit und Subjektivität als Reaktionen auf Mechanismen, die sich als Varianten von Streß-Erleben beschreiben lassen. Auf seine bekannt spannende, amüsante und zugleich überraschende Weise spannt der Autor einen Bogen von der römischen Lucretia hin zu Becketts Victor aus »Eleutheria«, und er folgt Rousseau auf den Bieler See, auf dem dieser, im Boot meditierend, nichts »außer sich selbst und die eigene Existenz« genoß. Seitdem ist es eine der Hauptaufgaben der Moderne, einzelne in psychopolitischen Großkörpern zu integrieren – eine real existierende Höchstunwahrscheinlichkeit. Und tatsächlich ist jener Großkörper namens Gesellschaft nichts anderes als eine von Streß-Themen in Schwingung versetzte und gehaltene Sorgengemeinschaft. Peter Sloterdijks Berliner Rede zur Freiheit mündet schließlich in pointierte Neubestimmungen von Zivilisation und Liberalität, mit denen Freiheit im 21. Jahrhundert neu gedacht werden könnte.

Markenloyalit t in China

Author: Christian Knörle
Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH
ISBN: 9783832527709
Release Date: 2011
Genre:

China ist mit ca. 1,3 Mrd. Einwohnern das bevolkerungsreichste Land der Erde. Mit enorm hohen Wachstumsraten in den letzten Jahren hat es sich zur treibenden Kraft der globalen Wirtschaft entwickelt. Dabei ist das Land heute als Produktionsstandort fur die meisten Branchen schlichtweg nicht mehr wegzudenken. China ist allerdings nicht mehr nur die Werkbank der Welt, sondern entwickelt sich zum Schlachtfeld internationaler Unternehmen, die auf dem chinesischen Markt um neue Absatzmarkte konkurrieren. Der Schlussel fur einen nachhaltigen Markterfolg ist das Verstandnis der chinesischen Kultur sowie der lokalen Gegebenheiten des Marktes. Die vorliegende Arbeit verfolgt daher das Ziel, die kulturellen Besonderheiten fur den Aufbau von Markenloyalitat im chinesischen Kontext aufzuzeigen. Neben einem Uberblick uber Werte, Werteentwicklung und -auspragungen in China wird daher die Markenloyalitat im Kontext der chinesischen Kultur erlautert. Neben den vielfaltigen Bedeutungen die Loyalitat im Sprachverstandnis einnimmt, werden theoretische Hintergrunde der Loyalitatsforschung wie bspw. die Markenbeziehungstheorie diskutiert. Im Rahmen von qualitativen und quantitativen Studien werden schliesslich chinesischer Konsumkontext sowie Einflussfaktoren auf die Markenloyalitat untersucht.