Marburger Bund Ziele Aufgaben und Organisation

Author: Jan Buchtaleck
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783656069492
Release Date: 2011
Genre:

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medizin - Gesundheitswesen, Public Health, Note: 1,7, Technische Hochschule Mittelhessen, Veranstaltung: Wirtschaftliches Gesundheitswesen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Marburger Bund (MB) ist eine Interessensvertretung aller angestellten und beamteten Arztinnen und Arzte in Deutschland. Sie vertritt die Mitglieder im Sinne einer gewerkschaftlichen Orientierung in tarifpolitischen sowie gesundheits- und berufspolitischen Fragen und Angelegenheiten."

Die Transformation des Marburger Bundes

Author: Samuel Greef
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531195742
Release Date: 2012-07-11
Genre: Social Science

Die streikenden Krankenhausärzte sorgten 2005 für großes Aufsehen. Ihre Forderung nach höherer Entlohnung und besseren Arbeitsbedingungen wurde von dem der breiten Öffentlichkeit kaum bekannten Marburger Bund unterstützt. Zuvor hatte ver.di als Multi-Branchengewerkschaft alle Beschäftigten im Krankenhaus vertreten. Dem Ärzteverband gelang es im Nachgang der Streiks, eigenständige, arztspezifische Tarifverträge durchzusetzen. Damit veränderte sich die etablierte, tarifpolitische Akteurskonstellation in den Arbeitsbeziehungen im Krankenhaussektor. Zugleich transformierte sich der Marburger Bund von einem berufspolitisch orientierten Standesverband zu einer Berufsgewerkschaft. Samuel Greef zeigt die Hintergründe des Ärztestreiks auf und analysiert den Transformationsprozess des Marburger Bundes sowie dessen Erfolgsbedingungen.

Der deutsche Krankenhausmarkt

Author: Andreas Hadamitzky
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783834989857
Release Date: 2010-11-08
Genre: Business & Economics

Mit Hilfe des Koordinationsmängeldiagnosekonzepts untersucht Andreas Hadamitzky den Krankenhausmarkt und zeigt für alle Marktprozesse auf den untersuchten Teilmärkten eine unbefriedigende Funktionsdynamik auf. Ursachen dafür sind insbesondere die zentrale Angebots- und Kapazitätsplanung und die duale Krankenhausfinanzierung.

Berufsgewerkschaften in der Offensive

Author: Wolfgang Schroeder
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531928807
Release Date: 2011-04-11
Genre: Political Science

Zuerst die Pilotenvereinigung Cockpit, dann die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und zuletzt die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer: Seit geraumer Zeit sorgen kleine aber mächtige Berufsgewerkschaften für Wirbel in der Öffentlichkeit. Scheinbar mühelos ziehen sie mit hohen Lohnforderungen und großer Streikbereitschaft an den etablierten Branchengewerkschaften vorbei. Wie erklären sich das plötzliche Auftreten und der Erfolg dieser Verbände? Und was lässt sich aus diesen Entwicklungen für die Zukunft des deutschen Gewerkschaftsmodells ableiten? Diese Fragen beantwortet die vorliegende Studie, indem sie in vergleichender Perspektive die Entwicklung von vier berufsbezogenen Organisationen zwischen Kontinuität und Wandel analysiert.

Das Zweite kompakt

Author: Klaus-Peter W. Schaps
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783540463580
Release Date: 2008-08-24
Genre: Medical

Keine Panik vor dem "Hammerexamen"! Zur effizienten Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen gibt es jetzt die neue Prüfungsrepetitorienreihe aus dem Hause Springer. Studenten schrieben für Studenten - knapp, einprägsam, studenten- und prüfungsgerecht. Jedes von Studenten verfasste Kapitel wurde von Fachärzten gegengelesen und korrigiert. Gemeinsam entwickelten sie die ausgefeilte, anschauliche Didaktik. Alle Grundlagen sind knapp formuliert, alle Inhalte auf dem Stand des neuen GK (2). Alle Krankheitsbilder finden sich in Band I-VIII, alle Gesundheitsstörungen inkl. Differenzialdiagnosen und Wiederholung der Diagnostik und Therapie in Band IX.

Der Zweck im Verwaltungsrecht

Author: Katharina Schober
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161493745
Release Date: 2007
Genre: Law

English summary: Purpose thinking is something administrative law has been familiar with all times. Katharina Schober therefore begins her examination by studying the historical development of the application of purposes in administrative law. In doing so, she shows that a purpose orientation in the law is unavoidable, yet problematical because of the vagueness of purposes which eases the judicial attachment of administration and judicature. Due to the increasing finalization of administrative law, the problem of the vagueness of purposes is more urgent today than it used to be. Lawmakers are increasingly trying to solve this problem by using guidelines, with which they can make the purpose for which they are striving more concrete. Katharina Schober examines the extent to which this approach to a solution has been successful in a comprehensive empirical analysis of the way in which 22 guidelines in environmental law are dealt with in legislation, judicial decisions and literature. German description: Das Zweckdenken ist dem Verwaltungsrecht seit jeher vertraut. Ausgangspunkt der Untersuchung von Katharina Schober ist daher die historische Entwicklung der Verwendung von Zwecken im Verwaltungsrecht. Sie zeigt, dass eine Zweckorientierung im Recht unausweichlich ist, wenn man nicht bei einem vordergrundigen Wortlautverstandnis stehen bleiben will. Durch ihre Subjektivitat, Vielschichtigkeit und schwere Fassbarkeit stellen Zwecke jedoch zugleich einen Unsicherheitsfaktor dar, der die Gesetzesbindung von Verwaltung und Rechtsprechung lockert. Aufgrund der zunehmenden Finalisierung des Verwaltungsrechts in den letzten Jahrzehnten scheint das Problem der Vagheit von Zwecken heute drangender zu sein als fruher. Ein Losungsansatz, auf den der Gesetzgeber in neuerer Zeit immer haufiger zuruckgreift, stellen die sogenannten Leitvorschriften dar, mit denen der Gesetzgeber die von ihm verfolgten Zwecke in einem der ersten Paragraphen des Gesetzes naher konkretisieren kann. Wie Katharina Schober in einer ubergreifenden empirisch fundierten Analyse des Umgangs von Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur mit 22 Leitvorschriften in Umweltrechtsgesetzen zeigt, bleibt diese Konkretisierung in der Praxis jedoch aus. Den untersuchten Leitvorschriften mangelt es insbesondere an hinreichender Klarheit. Ferner fehlt es nicht selten an einer Kongruenz der Leitvorschrift mit dem nachgestellten Gesetz. Eine starkere Bindung von Verwaltung und Rechtsprechung an die gesetzgeberischen Grundentscheidungen vermogen die geltenden Leitvorschriften somit nicht zu gewahrleisten. Dies zeigt sich auch darin, dass Rechtsprechung und Literatur den umweltrechtlichen Leitvorschriften keine grosse praktische Bedeutung beimessen. Die Wirkung der Leitvorschriften ist somit weniger eine tatsachliche als eine symbolische.