Local Government in Europe

Author: Carlo Panara
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135021252
Release Date: 2013-12-04
Genre: Law

This work considers the role of local government in 13 EU Member States (Austria, Belgium, Czech Republic, France, Germany, Greece, Hungary, Italy, Netherlands, Poland, Spain, Sweden and the United Kingdom. The book aims to provide an account of the system of local government in each of the countries studied along with a critical and contextual approach to the level of autonomy that local government enjoys. The approach is comparative, based on a questionnaire which all of the authors considered. There is then a detailed conclusion to the book which offers a detailed summary and comparative analysis of the responses in order to better consider the role of local authorities as the ‘fourth level’ of governance in the EU. The book aims to offer a detailed introduction to and account of each system of local government which may appeal to those seeking an overview of the area, but also a critical and contextual approach that will be of interest to those actively researching in the areas of local and regional government or EU-central-local government relations. The book contains details of reform in local government up to November 2012, including an analysis of the impact of austerity measures on local autonomy where these have become significant.

European Perspectives on Environmental Law and Governance

Author: Suzanne Kingston
Publisher: Routledge
ISBN: 9781136218897
Release Date: 2013-01-25
Genre: Law

This book provides a range of perspectives on some of the most pressing contemporary challenges in EU environmental law and governance from some of today’s leading European environmental academics and practitioners. The book maintains a focus on three key cross-cutting issues, each of which is carefully analysed through the lens of governance. The first theme to be addressed is that of climate change and the problems it poses for EU governance. The second issue explored concerns the challenge of integrating environmental considerations into other policy areas, as is required by the Treaty on the Functioning of the European Union and the EU’s Charter of Fundamental Rights. Finally, the third theme centres on the important challenge of improving environmental enforcement within the EU, and considers issues such as the Aarhus Convention and the evolution of the Commission’s work on implementation and enforcement throughout the past twenty years. Each of these three themes is situated within the broader ongoing debate about the changing nature of European environmental governance post-Lisbon and the ways in which developments in this area fits within broader trends in European governance theory and policy generally. European Perspectives on Environmental Law and Governance contains contributions from experts in the field including; Mary Robinson, Alan Boyle, Ludwig Kramer and Liam Cashman, and will be of interest to academics, students and practitioners of EU environmental law.

EU External Relations Law and the European Neighbourhood Policy

Author: Bart Van Vooren
Publisher: Routledge
ISBN: 9781136510311
Release Date: 2012-07-26
Genre: Law

The European Neighbourhood Policy (ENP) is a recent example of an external EU policy drawn up explicitly with the objective of achieving coherence in the external policies of the EU and its Member States. Positioning the ENP in the legal-historical context of political union, this book explains why coherence has become a substantive issue in EU external relations, and why law is integral to attaining the ever-enigmatic single voice of the European Union. The text examines the role of EU external relations law in attaining a coherent neighbourhood policy and goes on to undertake an in depth analysis of the ENP, arguing that the innovative nature of the ENP in regard to coherence lies beyond the narrowly defined legal sphere, and stems primarily from its hybrid composition of hard legal, soft legal and non-legal policy instruments. Adopting an interdisciplinary approach by integrating elements of law, history and political science, EU External Relations Law and the European Neighbourhood Policy is unique in its approach to the subject. This book will be of particular interest to academics and students of EU Law, Political Science, History and International Relations as well as to practitioners engaged in the process of drafting coherent external policy.

The Rise of Regionalism

Author: Rune Dahl Fitjar
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135203290
Release Date: 2009-09-10
Genre: Political Science

During the past 40 years, regions have become increasingly important in Western Europe both as units of government and as sources for political mobilization. This book examines why regional identities are stronger in some regions than in others, and why regional elites attempt to mobilize the public on a regionalist agenda at certain points in time. The author develops a model that explains change across space as well as time and provides a comprehensive discussion of the causes of regionalism. It focuses on endogenous developments in the regions and on change across time in the economic and political landscapes of the regions. Using a quantitative study of 212 Western European regions, which examine whether regionalism is related to cultural, economic and political characteristics of the regions, the book builds a model of the causes of regionalism. The issues are further explored through case studies on Scotland (UK) and Rogaland (Norway). This book will be of interest to students and scholars of political and social sciences, especially those with an interest in regions, regionalism and regional nationalism, Scottish politics, Norwegian politics, territorial identities and territorial politics.

Verfassung und Integration in Europa

Author: Achim Hurrelmann
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593377056
Release Date: 2005-02-14
Genre: Political Science

Im Oktober 2004 unterzeichneten die EU-Regierungschefs die europäische Verfassung. Doch wird diese zu einer Demokratisierung der EU führen? Oder scheitert sie daran, dass zentrale Voraussetzungen der Demokratie •etwa ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Bevölkerung – in der EU nicht bestehen? Achim Hurrelmann legt dar, welche Bedingungen für die Umsetzung einer konstitutionellen Demokratie gegeben sein müssen. Er erläutert verschiedene in der EU-Verfassungsdebatte vertretene Konstitutionalisierungsmodelle und bewertet das demokratische Potenzial des aktuellen Verfassungsentwurfs.

Politik in Mehrebenensystemen

Author: Arthur Benz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531145304
Release Date: 2009-03-25
Genre: Political Science

Ausgehend von der Tatsache, dass Politik in zunehmendem Maße die Grenzen von lokalen, regionalen oder nationalen Gebietskörperschaften überschreitet und zwischen Ebenen koordiniert werden muss, behandelt das Buch Möglichkeiten und Grenzen einer demokratischen Politik in Mehrebenensystemen. Vorgestellt werden relevante Theorien und Begriffe der Politikwissenschaft, aus denen ein differenzierter Analyseansatz abgeleitet wird. Grundlegend ist dabei die Überlegung, dass die komplexen Strukturen der Mehrebenenpolitik die Akteure häufig vor widersprüchliche Anforderungen zwischen unterschiedlichen Regelsystemen stellen, die Entscheidungen erschweren oder Demokratiedefizite verursachen. Die Akteure entwickeln aber Strategien, um diese Schwierigkeiten zu bewältigen. Erst bei Berücksichtigung strategischer Interaktionen lässt sich bewerten, ob die Praxis des Regierens im Mehrebenensystem Anforderungen an eine demokratische Politik genügt. Am Beispiel der Mehrebenenpolitik im deutschen Bundesstaat sowie in der Europäischen Union werden diese theoretischen Überlegungen und die Anwendung der Analysekategorien für unterschiedliche Formen von Mehrebenensystemen illustriert.

Die ffnung des Staates

Author: Wolfgang Wessels
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783663097464
Release Date: 2013-07-02
Genre: Political Science

Nationale Verwaltungen haben in den letzten dreißig Jahren in erheblichem Umfang ihre Präsenz in internationalen Organisationen und Gremien ausgebaut und differenziert. Gelten Administrationen als Schlüsselelement zum Verständnis moderner Staaten, dann bilden diese grenzüberschreitenden Aktivitäten nationaler Verwaltungen einen Kernfaktor staatlichen Wandels: Öffnen sich Staaten durch ihre "Diener" zum zwischenstaatlichen Interaktionsraum oder emanzipieren sich Bürokratien durch byzantinische Gremienstrukturen von ihrem zur Erosion verdammten Staat? Der Autor entwickelt theoriegestützte Modelle zwischenstaatlicher Verwaltungsstränge und unterzieht sie einem zwischen- und innerstaatlichen Realitätstest; untersucht werden administrative und politische Gremien u. a. in UNO, NATO und EG sowie in deutschen Ministerien zwischen 1960 und 1995. Mit seiner umfangreichen Sammlung und Analyse von erstmals in dieser Form zusammengestellten Daten richtet sich das Buch an Politik- und Verwaltungswissenschaftler, Staatsrechtler sowie Politiker, Beamte und Interessengruppen.

Kommunale Governance

Author: Helena Lindemann
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161534689
Release Date: 2014-10-08
Genre: Law

Die rechtswissenschaftliche Analyse begreift Stadte bislang uberwiegend als rein nationalen Regelungsgegenstand. Demgegenuber stehen Entwicklungen wie die Verabschiedung spezieller UN-Deklarationen zu Stadten oder die durch die Weltbank initiierte und angeleitete Privatisierung der kommunalen Daseinsvorsorge in zahlreichen Schwellen- und Entwicklungslandern. Dies offnet den Blick fur einen volkerrechtlichen Zugriff auf das Thema "Stadt." Als programmatische Konzepte zur Stadtentwicklung normieren die Weltbank oder das UN-Siedlungsprogramm UN-Habitat in Stadtstrategien Prinzipien wie Partizipation, Dezentralisierung, Privatisierung oder Good Urban Governance. Im Zentrum der Arbeit steht neben der exemplarischen Analyse und einer ideologiekritischen Lesart die dogmatisch schwierige Einordnung dieser internationalen Stadtstrategien als Volkerrecht.

Zur Verfassung Europas

Author: Jürgen Habermas
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 9783518770009
Release Date: 2011-11-16
Genre: Fiction

Die anhaltende Euro-Krise sowie die halbherzigen, oft populistischen Reaktionen der Politik lassen ein Scheitern des europäischen Projekts derzeit als reale Möglichkeit erscheinen. In seinem Essay verteidigt Jürgen Habermas Europa gegen die sich ausbreitende Skepsis, der er ein neues überzeugendes Narrativ für die Geschichte und vor allem die Zukunft der Europäischen Union entgegensetzt. Denkblockaden in Bezug auf die Transnationalisierung der Demokratie räumt er aus dem Weg, indem er den Einigungsprozess in den langfristigen Zusammenhang der Verrechtlichung und Zivilisierung staatlicher Gewalt einordnet. An die Politik richtet Jürgen Habermas schließlich den Appell, das bisher hinter verschlossenen Türen betriebene europäische Projekt endlich auf den hemdsärmeligen Modus eines lärmend argumentierenden Meinungskampfes in der breiten Öffentlichkeit umzupolen. Neben diesem Essay zur Verfassung Europas enthält dieser Band den Aufsatz »Das Konzept der Menschenwürde und die realistische Utopie der Menschenrechte« aus dem Jahr 2010 sowie drei Interventionen, die Jürgen Habermas seit dem Ausbruch der Finanzkrise veröffentlicht hat. »Angesichts eines politisch ungesteuerten Komplexitätswachstums der Weltgesellschaft, das den Handlungsspielraum der Nationalstaaten systemisch immer weiter einschränkt, ergibt sich die Forderung, die politischen Handlungsfähigkeiten über nationale Grenzen hinaus zu erweitern, aus dem normativen Sinn der Demokratie selbst.« Jürgen Habermas

Die Beziehungen zwischen NATO und EU

Author: Johannes Varwick
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105114708105
Release Date: 2005
Genre: European Union

Die Beziehungen zwischen der EU und den USA befinden sich in einer Phase der grundlegenden Neuorientierung. Insbesondere die Krise über den Irak hat zu schweren Unstimmigkeiten geführt und sich zu einer grundlegenden Krise der atlantischen Allianz ausgewachsen, wenn auch beide Seiten nicht müde werden, die bilateralen Beziehungen schönzureden. Wissenschaftler und Praktiker analysieren in dem Buch diese unter Druck geratenen Beziehungen. Damit nimmt dieses Buch eine Bestandsaufnahme der Beziehungen beider Organisationen vor, arbeitet Konfliktlinien heraus, bewertet anhand von Fallstudien Erfahrungen in der praktischen Zusammenarbeit und leistet einen konzeptionellen Beitrag zur Gestaltung der transatlantischen Sicherheitsbeziehungen.