Kinderarmut und Konsum als Thema im Sachunterricht

Author: Julia Rehage
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638030366
Release Date: 2008-04-01
Genre: Education

Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,7, Universität Bielefeld, 87 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Armut in Deutschland ist für eine wachsende Zahl von Menschen eine bedrängende Realität geworden. Im deutschen sozialwissenschaftlichen Diskurs der vergangenen Jahre gewann die Problematik einer „Armut im Wohlstand“ und insbesondere auch die ansteigende Betroffenheit der Kinder in der Öffentlichkeit zunehmend an Aufmerksamkeit. Das Risiko einer zumindest Zeitweisen Verarmung der Menschen dringt derweil sogar bis in die mittleren sowie die höheren Gesellschaftsschichten vor. Dennoch legen die Wissenschaftler und Politiker großen Wert darauf, die Armut in unserer Gesellschaft von der vorliegenden Armut in der dritten Welt zu unterscheiden. Während die Menschen in den Entwicklungsländern täglich zahlreich um ihr Überleben kämpfen müssen, handelt es sich bei uns hauptsächlich um finanzielle Einschränkungen, gemessen am jeweiligen Wohlstandsniveau. Gleichwohl kann auch die in unserer Wohlstandsgesellschaft vorliegende Armut fatale Auswirkungen auf das Leben eines Menschen, und an dieser Stelle sei die Aufmerksamkeit besonders den Kindern gewidmet, haben. Insbesondere in einer Gesellschaft wie der unseren, in der sich die Menschen zunehmend über den Zugang zum Massenkonsum und über eine gute schulische Ausbildung zu definieren scheinen, haben es viele Kinder, die aus finanziell benachteiligten Verhältnissen kommen, sehr schwer. Zwar spielen die finanziellen Aspekte hier eine gewichtige Rolle, doch können auch die gesundheitlichen Folgen, sowie die soziale Ausgrenzung aus den Gleichaltrigengruppen, um an dieser Stelle nur einige Folgen zu nennen, das Leben eines Kindes erheblich beeinträchtigen.

Neue Armut in der Bundesrepublik

Author: Marcus Grän
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640232031
Release Date: 2008
Genre:

Projektarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Kinder und Jugend, Note: 1,3, Universitat Hamburg (Institut fur Soziologie), Veranstaltung: Neue Armut in der Bundesrepublik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...]So lieferte die SPD im Juni 2008 einen "Aktionsplan fur gleiche Lebenschancen: 10 Massnahmen der SPD gegen Kinderarmut." Die CDU antwortete kurz darauf mit einer "Erklarung der familienpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Kinderarmut ist Elternarmut." Diese verstarkte Aufmerksamkeit liegt nicht zuletzt darin begrundet, dass die Armuts- und Reichtumsberichte der Bundesregierung medienwirksam aufzeigen, dass die Kinderarmutsrate in den letzten Jahren gestiegen ist. Kinder sind jedoch diejenigen in der Gesellschaft, die am wenigsten Einfluss auf die eigene Einkommenssituation und Lebenssituation haben. Sie stehen immer in Abhangigkeit zu anderen. Kinder konnen ihre Lebenssituation nicht in die eigenen Hande nehmen. Hier entsteht das Bild des "unschuldigen Kindes" und wahrscheinlich gerade deshalb schockiert der Umstand, dass es Kinderarmut in Deutschland gibt, die Menschen umso mehr. Aber woher kommt dieses Phanomen? Kinderarmut ist eine Begleiterscheinung der zunehmenden Verarmung von Familien. Da Kinder uber kein eigenes Einkommen verfugen, sind sie von den Einkunften ihrer Eltern abhangig. Somit ist die Armutslage einer Familie auch gleichbedeutend mit der Armutssituation der Kinder, die in armen Haushalten leben. Um einen Haushalt (im Sinne der relativen Armut) als "arm" zu definieren, gibt es verschiedene Ansatze. Da unsere Auswertung auf der Grundlage von Haushaltsdaten beruht, werden wir das Konzept der Einkommensarmut und den OECD-Standart fur unsere Untersuchung zugrunde legen. Im Rahmen dieser Arbeit mochten wir naher auf das Thema "Kinderarmut in Deutschland" eingehen und mit Hilfe der Erhebungswelle des SOEP 2006 Armutsrisiken speziell von Kindern in deutschen Haushalten ausmachen. Dabei we

Home Fires Burning

Author: Belinda J. Davis
Publisher: Univ of North Carolina Press
ISBN: 9780807860618
Release Date: 2003-06-19
Genre: History

Challenging assumptions about the separation of high politics and everyday life, Belinda Davis uncovers the important influence of the broad civilian populace--particularly poorer women--on German domestic and even military policy during World War I. As Britain's wartime blockade of goods to Central Europe increasingly squeezed the German food supply, public protests led by "women of little means" broke out in the streets of Berlin and other German cities. These "street scenes" riveted public attention and drew urban populations together across class lines to make formidable, apparently unified demands on the German state. Imperial authorities responded in unprecedented fashion in the interests of beleaguered consumers, interceding actively in food distribution and production. But officials' actions were far more effective in legitimating popular demands than in defending the state's right to rule. In the end, says Davis, this dynamic fundamentally reformulated relations between state and society and contributed to the state's downfall in 1918. Shedding new light on the Wilhelmine government, German subjects' role as political actors, and the influence of the war on the home front on the Weimar state and society, Home Fires Burning helps rewrite the political history of World War I Germany.

Kinderstube des Kapitalismus

Author: Sandra Maß
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 9783110379129
Release Date: 2017-11-07
Genre: History

Früh übt sich? Geld in den Händen von Kindern – als modernes Mittel in der sich entfaltenden kapitalistischen Ökonomie und als moralisch gefährliches Objekt – war seit dem 18. Jahrhundert Anlass für erhebliche Auseinandersetzungen in Großbritannien und dem deutschsprachigen Raum. Als Gegenstand von philanthropischen Reformideen, von popularisierenden Schriften zur Ökonomie, von Kinderbüchern und Schulreformern spielte Geld eine durchweg ambivalente Rolle – auch in Kindheitserinnerungen und Spielwaren. Das neue Verhältnis zwischen Kindheit und Geld war nicht auf die bürgerlichen Schichten begrenzt. Auch für Kinder aus Arbeiterfamilien wurden konkrete monetäre Erziehungsideale formuliert und soziale Praktiken eingeübt. Die vorliegende Studie betrachtet die Geschichte des Kapitalismus aus der Seitenkulisse. Eng verknüpft mit historischen Gefühlskulturen, mit Zukunftskonzepten und mit Kindheitsvorstellungen entsteht dadurch eine Kulturgeschichte des Ökonomischen, die die Grenzen der herkömmlichen Kultur- und Wirtschaftsgeschichte überschreitet.

Ungleichheitsrelevanz im Bildungs und Betreuungsalltag

Author: Sylvia Nienhaus
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 9783847412526
Release Date: 2018-09-10
Genre: Education

Bereits vor der Einschulung sind Bildung und ihre gezielte Förderung zentrale Themen im frühkindlichen Alltag. Vor diesem Hintergrund tragen entsprechende Orientierungen und Praktiken potentiell zur Genese sozialer Ungleichheit bei. Wie dies geschieht, untersucht die Autorin auf der Grundlage von drei ethnographischen Fallstudien mittels qualitativer Mehrebenenanalyse. Dabei zeigt sich, dass Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen und Kinder gemeinsam Ungleichheitsrelevanz herstellen und so Schaltstellen der Entstehung möglicher Vor- und Nachteile zwei- bis vierjähriger Kinder im luxemburgischen Bildungs- und Betreuungssystem schaffen.

Kinder und Jugendliche in Armut

Author: Andreas Klocke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783663104728
Release Date: 2013-07-02
Genre: Social Science

Kinder und Jugendliche sind mittlerweile diejenige Altersgruppe, die am häufigsten von Armut bedroht ist, so das Fazit vieler Sozialwissenschaftler. Über die Bedeutsamkeit des Aufwachsens in Armut und dem individuellen sowie intrafamilialen Umgang mit Armut wissen wir wenig. In diesem Sammelband tragen renommierte Sozialwissenschaftler den aktuellen Forschungsstand in der Bundesrepublik zusammen. Ergänzt werden die Arbeiten durch Beiträge aus Großbritannien und Schweden. Der Band vermittelt ein fundiertes und umfassendes Bild über das Ausmaß der Kinderarmut, die psychosoziale Situation der Kinder und Jugendlichen in Armut, er zeigt Konsequenzen für die Familienpolitik auf, und er reflektiert den Zusammenhang von Kinderarmut und gesellschaftlicher Entwicklung.

Die Tyrannei des Wachstums

Author: Jason Hickel
Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783423433730
Release Date: 2018-03-29
Genre: Political Science

»Ein Buch voller Fakten, Zorn und Herzblut.« Anthony Loewenstein Seit Dekaden hören wir, Entwicklung hilft: Die südlichen Länder der Welt schließen zum reichen Norden auf, die Armut hat sich in den vergangenen 30 Jahren halbiert, bis zum Jahr 2030 ist sie verschwunden. Das ist eine tröstliche Geschichte, die von Politik und Wirtschaft gerne bestätigt wird. Aber sie ist nicht wahr. In Wirklichkeit hat sich die Einkommenslücke zwischen Nord und Süd seit 1960 verdreifacht, 60 Prozent der Weltbevölkerung verdienen weniger als 4,20 Euro am Tag. Armut ist kein Naturphänomen, sie wird gemacht. Der Autor entlarvt die Wachstumsideologie und zeigt auf, dass Armut ein politisches Problem ist, für das radikale politische Lösungen erforderlich sind. Voraussetzung ist eine Revolution im Denken.

Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung

Author: Ernst-Ulrich Huster
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658190774
Release Date: 2017-10-24
Genre: Political Science

Das Handbuch stellt den „State of the Art“ zu den Themen Armut und soziale Ausgrenzung dar. Beides nimmt in unserer Gesellschaft, in Europa und weltweit zu. Dies betrifft nicht nur die materielle Versorgung und Verteilung, sondern bezieht weitere soziale, ökonomische und politische Aspekte ein. In der nunmehr 3. Auflage greift das Handbuch diese multifaktoriellen Zusammenhänge auf und fügt zentrale Erkenntnisse von Theorie und sozialer Praxis zusammen. Es zeichnet sich durch einen interdisziplinären Zugang aus, in dem sich eine Vielzahl human-, geistes- und sozialwissenschaftliche Perspektiven bündeln. So werden u.a. wirtschaftliche Zusammenhänge, sozialethische Bewertungsmaßstäbe, juristische und verwaltungsmäßige Bearbeitungsformen, Bewältigung in und durch motopädagogische und ästhetische, bzw. medienpädagogische Praxis, geschichtliche Erfahrungen von und im Umgang mit Armut, soziale Beteiligungsstrukturen und individuelle Problemlösungskapazitäten dargestellt. Es wird deutlich: Armut und soziale Ausgrenzung entstehen im sozialen Kontext und sind deshalb auch politisch und gesellschaftlich veränderbar.