Inheritance Law and Political Theology in Shakespeare and Milton

Author: Joseph S. Jenkins
Publisher: Routledge
ISBN: 9781317116646
Release Date: 2016-05-23
Genre: Literary Criticism

Reading God's will and a man's Last Will as ideas that reinforce one another, this study shows the relevance of England's early modern crisis, regarding faith in the will of God, to current debates by legal academics on the theory of property and its succession. The increasing power of the dead under law in the US, the UK, and beyond-a concern of recent volumes in law and social sciences-is here addressed through a distinctive approach based on law and humanities. Vividly treating literary and biblical battles of will, the book suggests approaches to legal constitution informed by these dramas and by English legal history. This study investigates correlations between the will of God in Judeo-Christian traditions and the Last Wills of humans, especially dominant males, in cultures where these traditions have developed. It is interdisciplinary, in the sense that it engages with the limits of several fields: it is informed by humanities critical theory, especially Benjaminian historical materialism and Lacanian psychoanalysis, but refrains from detailed theoretical considerations. Dramatic narratives from the Bible, Shakespeare, and Milton are read as suggesting real possibilities for alternative inheritance (i.e., constitutional) regimes. As Jenkins shows, these texts propose ways to alleviate violence, violence both personal and political, through attention to inheritance law.

The Art of Law in Shakespeare

Author: Paul Raffield
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 9781509905492
Release Date: 2017-02-09
Genre: Law

Through an examination of five plays by Shakespeare, Paul Raffield analyses the contiguous development of common law and poetic drama during the first decade of Jacobean rule. The broad premise of The Art of Law in Shakespeare is that the 'artificial reason' of law was a complex art form that shared the same rhetorical strategy as the plays of Shakespeare. Common law and Shakespearean drama of this period employed various aesthetic devices to capture the imagination and the emotional attachment of their respective audiences. Common law of the Jacobean era, as spoken in the law courts, learnt at the Inns of Court and recorded in the law reports, used imagery that would have been familiar to audiences of Shakespeare's plays. In its juridical form, English law was intrinsically dramatic, its adversarial mode of expression being founded on an agonistic model. Conversely, Shakespeare borrowed from the common law some of its most critical themes: justice, legitimacy, sovereignty, community, fairness, and (above all else) humanity. Each chapter investigates a particular aspect of the common law, seen through the lens of a specific play by Shakespeare. Topics include the unprecedented significance of rhetorical skills to the practice and learning of common law (Love's Labour's Lost); the early modern treason trial as exemplar of the theatre of law (Macbeth); the art of law as the legitimate distillation of the law of nature (The Winter's Tale); the efforts of common lawyers to create an image of nationhood from both classical and Judeo-Christian mythography (Cymbeline); and the theatrical device of the island as microcosm of the Jacobean state and the project of imperial expansion (The Tempest).

Walter Benjamin Einbahnstra e

Author: Walter Benjamin
Publisher: Musaicum Books
ISBN: 9788027216949
Release Date: 2017-10-06
Genre: Fiction

Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert. Diese Sammlung philosophischer Fragmente von Walter Benjamin erschien erstmals 1928. Einbahnstrasse war Walter Benjamins erster Versuch, aus den engen Grenzen der Akademie und den Techniken der Literaturwissenschaft auszubrechen. Benjamins kritische Fragmente umfassen alltägliche Gegenstände des Lebens, literarische Texte der Zeit, Kinofilme sowie flüchtige Anliegen der Öffentlichkeit.

Die Reformation der Rechte

Author: John Witte Jr.
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783788728342
Release Date: 2015-04-25
Genre: Religion

Johannes Calvin entwickelte ein neues Verständnis von Rechten und Freiheiten, von Kirche und Staat, das das Rechtssystem der frühen protestantischen Staaten formte. Seine Lehren, die sich schnell in Westeuropa ausbreiteten, wurden immer wieder durch große Krisen herausgefordert: die französischen Religionskriege, die niederländische Revolte, die englische Revolution, die amerikanische Kolonisation und Revolution. In solchen Krisen waren es Anhänger Calvins, die sein Denken aktualisierten und der neuen Situation anpassten. Eine Reihe grundlegender westlicher Auffassungen von Religion und politischen Rechten, sozialem und konfessionellem Pluralismus, Föderalismus und Gesellschaftsvertrag haben im frühmodernen Calvinismus ihren Ursprung.

Baptismus

Author: Andrea Strübind
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525550090
Release Date: 2012
Genre: Religion

English summary: This book deals with the historical development of the Baptist church. German description: 2009 jahrt sich die erste baptistische Gemeindegrundung in Europa zum 400. Mal. Gleichzeitig blicken die deutschen Baptistengemeinden auf 175 Jahre ihres Bestehens zuruck. Dennoch fehlte im deutschsprachigen Raum bisher eine grundlegende Darstellung zur Entstehungsgeschichte des Baptismus. Diese Lucke schliesst der Sammelband. Die Beitrage beleuchten die Fruhphase der baptistischen Bewegung in Europa, in den USA und in Deutschland und berucksichtigen besonders den jeweiligen kirchenhistorischen und gesellschaftlichen Kontext sowie die spezifische theologische Ausrichtung ihrer Entstehung. In die Darstellung einbezogen ist auch die Entwicklung der Black Church, die den spirituellen und organisatorischen Hintergrund fur die nordamerikanische Burgerrechtsbewegung unter Fuhrung von Martin Luther King bildete.

Philosophie als Kulturpolitik

Author: Richard Rorty
Publisher:
ISBN: 3518584952
Release Date: 2008
Genre: Culture

Mit Richard Rorty verstarb im Sommer 2007 einer der einflußreichsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Spätestens seit seiner aufsehenerregenden Demontage des cartesianischen Selbstverständnisses der Philosophie in "Der Spiegel der Natur" gehörte er zu den meistgelesenen Philosophen weltweit, der auch aufgrund seiner politischen Interventionen Bekanntheit erlangte. Heidegger, Wittgenstein und vor allem John Dewey waren seine Gewährsmänner, deren Einsichten er mit analytischer Brillanz für die Gegenwart fruchtbar machte. Romantische Ironie und weltbürgerliche Solidarität galten ihm mehr als philosophische Besserwisserei. Philosophie - das war für Rorty kein akademisches Fach, exklusiv zuständig für die "ersten Fragen", sondern vielmehr eine Stimme unter vielen im großen zivilisatorischen Gespräch der Menschheit. Philosophie als Kulturpolitik, der letzte von Rorty selbst zusammengestellte Band mit zum Teil bislang unveröffentlichten Essays, kann als sein Vermächtnis gelesen werden: Religion und Moralphilosophie, Wittgenstein und Kant, Naturalismus, romantischer Polytheismus und immer wieder die analytische Philosophie und ihre "Heilung" durch den Pragmatismus sind die scheinbar disparaten Themen, die gleichwohl durch ein starkes Band zusammengehalten werden, nämlich die Frage nach der Rolle der Philosophie in der westlichen Kultur, genauer: Wie muß man philosophieren, um als Philosoph einen sinnvollen Beitrag zur menschlichen Kultur leisten zu können? Rortys Antwort: Man muß sich entscheiden, und zwar gegen den Elfenbeinturm und für den kulturellen Wandel durch das Gespräch - mit den Naturwissenschaften, der Kunst, der Literatur, der Religion und der Politik.