Field Work

Author: Marjorie Garber
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135210014
Release Date: 2013-10-28
Genre: Literary Criticism

First published in 1996. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an informa company.

Media Spectacles

Author: Marjorie B. Garber
Publisher: Psychology Press
ISBN: 0415907519
Release Date: 1993
Genre: Art

With close attention to the nuances of language, tone, metaphor and figure, Media Spectacles brings together critics from general fields to examine a series of remarkable news and media spectacles. Sixteen contributors explore the languages of word and image that produce current events as spectacle, reading the world in which we live through the lens of interpretation. Included are such topics as the Gulf War, the AIDS epidemic and the crisis in health care, the Clarence Thomas hearings and the testimony of Anita Hill, Oliver Stone's JFK and the consequent call to open the files on the Kennedy assassination, President Bush's trade mission to Japan, the Mike Tyson and William Kennedy Smith rape trials, and Hurrican Bob and the end of the Cold War. Influenced by deconstruction, cultural materialism, philosophy, literature, ethnic studies and gay and lesbian theory, these scholars apply their interdisciplinary skills to the close reading of television, newspapers and magazines, feature films and documentaries and political issues and rhetoric.

The Turn to Ethics

Author: Marjorie Garber
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135205263
Release Date: 2013-10-08
Genre: Art

What kind of turn is the turn to ethics? A Right turn? A Left turn? A wrong turn? A U-turn? Ethics is back in literary studies, philosophy, and political theory. The philosophers, political theorists, literary critics and physician whose essays are collected here bring the particularities of their disciplines and training to a vital complex of questions.

Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks

Author: Rebecca Skloot
Publisher: Irisiana
ISBN: 9783641051754
Release Date: 2010-11-17
Genre: Biography & Autobiography

Dieses Buch betrifft uns alle Sie waren notwendig, um Fortschritte gegen Krebs und AIDS zu erzielen. Klonen und Genforschung wäre ohne sie nicht möglich gewesen. Kurz: Die größten Erfolge der Medizin der letzten Jahrzehnte basieren auf der Entdeckung der HeLa-Zellen. Hinter dem Kürzel verbirgt sich eine Frau namens Henrietta Lacks. Die Afroamerikanerin aus ärmlichen Verhältnissen starb 1951 jung an Gebärmutterhalskrebs. Zuvor wurden ihr ohne ihr Wissen Zellproben entnommen, die sich überraschenderweise vermehrten. Damit war der entscheidende Durchbruch in der Zellkulturforschung geschafft. Die prämierte Wissenschaftsjournalistin Rebecca Skloot stellt in ihrem brillant verfassten Buch wichtige Jahrzehnte der Medizingeschichte vor und wirft dabei immer wieder ethische Fragen auf. Sie erzählt die tragische Familiengeschichte der Lacks’, die von Rassismus und mangelnden Bildungschancen geprägt ist. Ihr Buch ist eine gekonnte Mischung aus Biografie, Medizingeschichte, Debattenbuch und beachtlichem Enthüllungsjournalismus.

Lokales Denken globales Handeln

Author: Geert Hofstede
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406711046
Release Date: 2017-11-14
Genre: Business & Economics

Inhalt Wie unsere Herkunft das Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst: Brandaktuell in Zeiten großer Migrationsbewegungen erhält der Leser auf gut verständliche und anregende Weise Einsichten darüber, wie der Ort, an dem wir aufgewachsen sind, unsere Art zu denken, zu fühlen und zu handeln formt. Basierend auf Hofstedes Forschungsarbeiten in mittlerweile mehr als siebzig Ländern, über einen Zeitraum von vierzig Jahren hinweg, untersucht "Lokales Denken, globales Handeln", was Leute trennt, obgleich doch Kooperation so klar in jedermanns Interesse wäre. Diese komplett überarbeitete Neuauflage enthält wesentliche Beiträge aus Michael Minkovs Datenanalyse des World Value Surveys und zur Evolution von Kulturen von Gert Jan Hofstede. Zielgruppe Führungskräfte mit Auslandskontakten, Führungskräfte im Marketing und Personalmanagement, Dozenten und Studierende in betriebswirtschaftlichen Studiengängen.

Interkulturelle Zusammenarbeit

Author: Geert Hofstede
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783322900371
Release Date: 2013-12-11
Genre: Social Science

Ende der 60er Jahre beschäftigte ich mich eher zufällig mit kulturellen Unterschiede- und stieß dabei auf umfangreiches Material für eine Studie. Als Ergebnis dieser Studie wurde im Jahr 1980 ein Buch zu diesem Thema mit dem Titel Culture's Consequences veröffentlicht. Es war bewußt für ein Fachpublikum geschrieben, denn es weckte Zweifel an der Allgemeingültigkeit traditioneller Lehren der Psychologie, Organisationssoziolo gie und Manag!!menttheorie: ich mußte daher sowohl die theoretische Argumentation darlegen, als auch Basisdaten und die statistischen Verfahren angeben, an hand derer ich meine Thesen aufstellte. Die 1984 erschienene Taschenbuchausgabe verzichtete auf Basisdaten und Statistik, war ansonsten aber mit der gebundenen Ausgabe von 1980 identisch. Culture's Consequences erschien in einer Zeit, als das Interesse an kulturellen Unterschie den sowohl zwischen Ländern als auch zwischen Organisationen rapide anstieg; es gab damals kaum empirisch gestützte Informationen zu diesem Thema. Die Unterschiede zwischen Ländern waren zwar auch in dem vorherigen Buch enthalten, aber vielleicht waren es zu viele auf einmal. Offensichtlich haben sich viele Leser nur mit einem Teil des Inhalts befaßt. Viele Leute, die sich auf das Buch berufen, behaupten beispielsweise, ich hätte die Wertvorstellungen von IBM-(oder "Hermes-") Führungskräften untersucht. Die von mir verwendeten Daten bezogen sich auf IBM-Mitarbeiter, und wie das Buch selbst zeigte, ist dies ein erheblicher Unterschied.

Die Evolution der Kooperation

Author: Robert Axelrod
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 9783486851748
Release Date: 2009-01-01
Genre: Philosophy

Wie ist Kooperation möglich in einer Welt von Egoisten, in der es keine zentrale Autorität gibt? Axelrod entwickelt aus der Spieltheorie - auf der Basis des "Gefangenendilemmas" - eine verblüffende Lösung. Nicht die raffinierteste, auch nicht die aggressivste, nicht die sanfteste Strategie sichert langfristig Erfolg, sondern die grundsätzlich wohlwollende, aber stets vergeltungsbereite: TIT FOR TAT, "wie Du mir, so ich Dir". Axelrod schließt daraus, dass in der globalen arbeitsteiligen Wirtschaftsweise geradezu ein innerer Zwang zur Kooperation besteht. Gewinnbringende Kooperationen sind für Unternehmen nützlicher als blinder Wettbewerb.